Informationen zur Qualle

Quallen zählen zu den ältesten Tieren der Erdgeschichte. Nicht nur im Meer, auch zuhause können Sie Quallen halten: in einem Quallenaquarium. Hier erfahren Sie mehr über Quallen.

Quallen sind in fast allen Meeren zu Hause. Sie haben bereits 670 Millionen Jahre der Evolution überlebt und sind wahre Lebenskünstler. Diese lange Zeit haben sie durch ihre hervorragende Anpassungsfähigkeit überstanden. Die größten Quallen haben dabei einen Durchmesser von mehreren Metern und die Kleinsten jedoch nur von knapp einem Millimeter. Dabei sind derzeit ca. 2500 verschiedene Quallen bekannt.



Quallen bestehen aus fast nur Wasser


Es wird zwischen zwei großen Gruppen von Quallen unterschieden:Trotz Schwimmbewegungen werden diese faszinierenden Tiere hauptsächlich durch die Strömung getrieben. Sie bevölkern in vielen unterschiedlichen Größen und Farben die Meere. Dabei besteht ihr Aufbau fast ausschließlich aus Wasser, ein Rückrat besitzen diese Tiere nicht. Zwei hauchdünne Zellschichten, eine innere und eine äußere bilden dabei ihren Körper. Mit Sauerstoff versorgt sich die Qualle durch das Sauerstoffreservoir zwischen den Zellschichten, gleichzeitig stellt es eine Stützschicht dar.


Wo leben Quallen?


Quallen sind in fast allen Ozeanen verbreitet, Biologen haben jedoch festgestellt, dass weniger verschiedene Arten in den kälteren Meeren vorkommen. Die tropischen und subtropischen Gebiete werden besonders von den giftigen Würfelquallen bevorzugt. Da sich Quallen nur durch die Strömung bewegen bleiben sie ihrem Lebensraum treu. Aufgrund ihrer Transparenz sind sie natürlich relativ gut getarnt, die weniger giftigen plankton fressenden unter ihnen werden jedoch Opfer von Fischen und Krebsen.


Kann man Quallen im Aquarium halten?


Ja, einige Arten sind dafür jedoch besser geeignet als andere. Die Haltung und Zucht von Quallen ist allerdings aufwendig und teils schwierig. Die Lebensbedingungen müssen auf die unterschiedlichen Quallenarten abgestimmt sein. Was Sie dabei beachten müssen und weitere Informationen finden Sie auf diesen Seiten.




Einen guten Eindruck dieser faszinierenden Lebewesen bekommt man durch das folgende Youtube Video.